english version    
Schrobenhausen
Reading Room

Google Street View FAQ

READING ROOM
 
 
 
Die wichtigsten Tipps und Tricks, wie Sie am meisten von Ihrer Googe Streetview Panoramatour profitieren.

1. Welche Vorteile habe ich mit einer Google Street View Panoramatour?

Ganz klar: die Chance auf neue Kunden und Gäste für Ihr Unternehmen. Wenn Sie ein ansprechendes Ambiente bieten und über Google neue Kunden bzw. Gäste für Ihr Restaurant oder Hotel gewinnen möchten, ist eine Google Panoramatour das Marketingtool der Wahl.

Zunächst wird die Sichtbarkeit bei der Google-Suche und auf Google Maps erhöht. Wer einen Google virtuellen Rundgang hat, bekommt in einem Infobereich ein Foto mit der Aufschrift "von innen ansehen" angezeigt. Ein Klick darauf führt unmittelbar zur Panoramatour. Dadurch wird Ihr Unternehmen bei Google attraktiver dargestellt.

Klicks auf die Panoramatour erhöhen auch den Traffic auf Ihrer Google+ Seite, was sich positiv auf Ihr Ranking auswirkt. Damit wirkt eine Google Panoramatour ähnlich wie eine Suchmaschinen-Optimierung (SEO). Allerdings zu sehr viel geringeren Kosten.

Indem Sie Interessenten einen Einblick in Ihr Unternehmen/Restaurant/Hotel gewähren, schaffen Sie eine Transparenz, die Vertrauen erzeugt. Sie haben nichts zu verbergen. Ihre Kunden wissen das zu schätzen.

Google Business View zertifizierter Fotograf

2. Welche Vorteile hat eine Google Street View Panoramatour gegenüber anderen Panoramatouren?

Nur eine Google Street View Panoramatour ist unmittelbar mit der Google-Suche und Google Maps verknüpft. Das Ziel jedes Unternehmens ist, bei Google besser gefunden zu werden. Daher investiert man z. B. in SEO. Eine vergleichbare Investition (nur zu einem erheblich günstigeren Preis-/Leistungsverhältnis) stellt eine Google Panoramatour dar. Sie hilft, bei Google optimal aufgestellt zu sein. Das kann kein anderer Panoramarundgang leisten.

Lokale Einkaufsgemeinschaften beispielsweise, die virtuelle Touren auf ihren eigenen Webseiten anbieten, haben keine Verbindung zur weltweit größten Suchmaschine. Ihr Nutzen geht also gegen null.

3. Welche Vorkehrungen muss ich treffen, um ein Shooting optimal vorzubereiten?

Richten Sie Ihre Räumlichkeiten so her, wie Sie Ihre Kunden gerne empfangen möchten. Das bedeutet, dass nicht nur der Fußboden sauber sein sollte und alles aufgeräumt ist. Stellen Sie ein paar Blumen auf, decken Sie im Restaurant die Tische nett ein und richten Sie alles so her, dass Ihre Kunden sich bei Ihnen wohlfühlen.

4. Wie lange dauert ein Google Street View Fotoshooting?

Das hängt von der Anzahl der Panorama-Standpunkte ab. Eine kleine Tour ist in einer Stunde fotografiert, größere Touren dauern entsprechend länger. Je besser Ihre Location vorbereitet ist, desto reibungsloser läuft das Shooting.

5. Wie kann ich eine Panoramatour auf die eigene Website einbinden?

Sie erhalten von uns einen Link, mit dem Sie (bzw. Ihr Webmaster) Ihre Panoramatour per "iframe" auf Ihre Website einbinden können. Dieser Link ist jedoch nur ein Beispiel. Sie können jedes beliebige Panorama und jeden gewünschten Blickwinkel frei wählen.

Rufen Sie Ihre Tour am besten über Google Maps mit dem Link auf, den Sie von uns erhalten.

  1. Wählen Sie den gewünschten Standpunkt innerhalb der Tour auf und die gewünschte Blickrichtung.
  2. Links oben sehen Sie ein dunkelgraues Feld, das u. a. den Namen Ihres Unternehmens enthält.


    Klicken Sie auf die drei senkrechten Menüpunkte am rechten Rand dieses Feldes. Wählen Sie den untersten Menüpunkt "Bild teilen und einbetten"
  3. Unter "Link teilen" erhalten Sie einen Link, mit dem Ihre Tour aufgerufen werden kann. Diesen Link können Sie per Mail verschicken oder auf Facebook posten. Wählen Sie am besten "Kurz-URL", damit ist dieser Link handlich und kurz.
  4. Unter "Bild einbetten" können Sie für die gewählte Ansicht den iframe-Link erzeugen, um die Tour auf Ihre Website einzubinden. Ihr Webmaster kann die Größe des sichtbaren Fensters individuell einstellen.
  5. Nehmen wir an, Sie möchten bei einem Hotel die Panoramatour individuell bei der Beschreibung Ihrer Zimmer zeigen. Dann wählen Sie erst das Zimmer aus, stellen die gewünschte Blickrichtung ein und erzeugen dann den Link, den Sie bei der Zimmerbeschreibung verwenden können. Fertig.

6. Wie kann ich eine Panoramatour bei Facebook posten?

Die einfachste Art und Weise, eine Panoramatour bei Facebook zu posten, besteht im Posten des Links. Folgende Schritte sind dafür nötig:

  1. Schreiben Sie auf Ihrer Facebook-Profilseite (bzw. Unternehmensseite) einen kurzen Text. Verwenden Sie hierfür NICHT die Startseite, denn wir möchten später ein eigenes Vorschaubild der Tour dazustellen. Diese Funktion steht auf der Startseite nicht zur Verfügung.
  2. Generieren Sie sich die gewünschte Kurz-URL wie unter 5.3 beschrieben.
  3. Setzen Sie diesen Link unter Ihren Text.
  4. Google erzeugt nun eine Vorschau mit Ihrem Firmennamen und Ihrer Adresse. Beides kann editiert werden.
  5. Darunter ist ein großes + zu sehen. Hier kann ein eigenes Bild (z. B. der Screenshot des Startpanoramas) als Voransicht hochgeladen werden. Dieses Bild muss man nun erstellen, speichern und anschließend nach Klick auf das + hochladen.
  6. Nun erscheint das Vorschaubild und ist mit der Tour bei Google verlinkt.

    Fertig.

6. Macht es Sinn, gleichzeitig auch normale Fotos zu machen?

Absolut. Professionelle Fotos können zusammen mit der Panoramatour hochgeladen werden. Das berühmte Bild, das mehr als 1000 Worte sagt, unterstreicht auch hier, wie wichtig der optische Eindruck ist.

7. Wie kann ich meine Printwerbung über einen QR-Code mit meiner Panoramatour verknüpfen?

Zu jeder beliebigen Panorama-Ansicht kann man einen QR-Code erzeugen. Scannt man diesen Code mit dem Smartphone, landet man unmittelbar in der Tour. Sie können diesen Code also in Zeitungsanzeigen, in Flyern oder in Ihrem Schaufenster verwenden. Das ist eine gute Möglichkeit, Print und Online miteinander zu verknüpfen. Gerne erzeugen wir auf Wunsch Ihre QR-Codes nach Ihren Vorgaben.

8. Wie lässt sich der Gyro-Sensor auf meinem Mobilgerät für meine Panoramatour nutzen?

Zeigen Sie die Panoramatour auf dem Mobilgerät an. Oben rechts erscheint nun eine Kompassnadel. Ein Tip darauf aktiviert den Gyrosensor und man kann sich durch Schwenken und Drehen des Geräts im Bild bewegen. Ein Tip auf das Bild selbst deaktiviert den Sensor wieder.

© 2000 - 2016 Architektur und Medien
Alle Rechte vorbehalten. Diese Website, Fotos, Filmausschnitte und Abbildungen auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden.