english version    
Hochhausfassade
Reading Room

Das Koopmans De Wet House

READING ROOM
 
 
 
(kfl) Das Koopmans de Wet House in Kapstadt, Südafrika zählt zu den Pretiosen der „Kap-Holländischen Architektur“. Die Gebäude stammen alle aus einer Zeit, als europäische Siedler, die auf dem Seeweg nach Indien waren, an der Südspitze Afrikas eine Verpflegungsstation errichteten. Das war im 17. Jahrhundert. Etwa 200 Jahre lang entstehen dort Gebäude, die ihre geistigen Wurzeln in Nordeuropa haben, jedoch durch Anpassung an das südländische Klima und die dort vorherrschenden Materialien eine ortstypische Formensprache entwickeln, die ihresgleichen sucht.
Koopmans de Wet House, Kapstadt, Südafrika
Koopmans de Wet House,
Kapstadt, Südafrika
Mit seiner besonderen Fassaden-Proportionierung gehört das Gebäude zu den schönsten Stadthäusern der traditionellen Kap-Holländischen Architektur. Sein Ursprung geht zurück auf das Ende des 17. Jahrhunderts. Das Besondere stellt, nach mehreren Umbauten, heute seine Fassade dar. Sie entstand wahrscheinlich um 1793. Der Baumeister ist unbekannt.

Ausgewogene Proportionen kennzeichnen viele Gebäude dieser Stilrichtung am Kap. Jedoch nur das Koopmans de Wet House lässt sich bis ins Detail auf die Anwendung des Goldenen Schnitts zurückführen.

| Artikel als PDF lesen | (englisch)

Klaus F. Linscheid.
Koopmans De Wet House
in: RESTORICA, October 1988, S. 12-15.
Lutheran Parsonage, Kapstadt, Südafrika
Lutheran Parsonage,
Kapstadt

House in Bree Street
House in Bree Street,
Kapstadt

Die Untersuchungen entstanden im Rahmen eines Studienaufenthaltes in Südafrika Mitte der 80er Jahre. Zwei Studien-Arbeiten sind daraus entstanden:
  1. Die nordeuropäische Kolonialarchitektur am Kap der Guten Hoffnung zur Zeit der holländischen Verwaltung (1652 –1806).
    Aus dem Inhalt:
    - Die Kolonie am Kap der Guten Hoffnung
    - Die Entwicklung des kapländischen Hauses
    - Der europäische Einfluss
    - Das Bauwesen am Kap
  2. Leben und Werk des Architekten Hellmut Stauch
    Aus dem Inhalt:
    - Erziehung und Ausbildung in Deutschland
    - Hellmut Stauch in Südafrika
    - Stauch im Kontext des Internationalen Stils
Koopmans de Wet House
Koopmans de Wet House, Fassadenanalyse
© 2000 - 2016 Architektur und Medien
Alle Rechte vorbehalten. Diese Website, Fotos, Filmausschnitte und Abbildungen auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden.